JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

23. - 25. September 2019 • Bundesfinale in Berlin

Auf Wiedersehen!

Es war nicht ganz ausverkauft, aber bestimmt 1000 Zuschauer sahen die Halbfinalspiele und das Endspiel der Mädchen. Die benachbarte Wilma-Rudolph-Oberschule hatte sich dafür qualifiziert und so beschloss die Schulleitung spontan den gesamten Schultag in das Hockeystadion zu verlegen. Anfeuern der eigenen Mannschaft stand auf dem Stundenplan.

Dieser Plan ging auch auf. Dank der lautstarken Unterstützung der zahlreichen Schulkammeraden setzte sich die Heimmannschaft gegen das Kaiser-Wilhelm-und-Ratsgymnasium aus Hannover mit 3 : 1 durch.

Auch die Bremer Mädchen der Oberschule an der Ronzelenstraße waren im Endspiel anfänglich beeindruckt von der stimmgewaltigen Kulisse und mussten einem Rückstand hinterher laufen. Doch je länger das Spiel dauerte, umso mehr übernahmen die Bremerinnen die Initiative. Bis zum 2 : 2 konnten die Berlinnerinnen noch mithalten, doch dann zogen die Bremerinnen davon und konnten unter anderem durch eine überragende Lena Frerichs, die alleine drei Tore schoss und einige Torvorlagen gab, mit 6 : 3 das Spiel für sich entscheiden.

Anfänglich konnten die Berliner Mädchen noch in Führung gehen, aber am Ende jubelten die Bremerinnen.

Nach dem Endspiel der Mädchen wurde es deutlich ruhiger im Stadion, da die meißten Zuschauer enttäuscht die Sportanlage verließen.

Auch im Endspiel der Jungen stand die Oberschule an der Ronzelenstraße aus Bremen im Finale. Sie führten gegen das Gymnasium München-Nord sogar mit 3 : 1, konnten diese Führung aber nicht bis zum Ende halten. Da es zum Schluss 3 : 3 stand, nusste der Bundessieger durch ein Shout Out ermittelt werden. Hierbei behielten alle drei Münchener schützen die Nerven und verwandelten, während der letzte Bremer Schütze scheiterte.So konnte sich das Gymnasium München-Nord zum ersten Mal in die Siegerliste bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA eintragen.

Die ersten drei Mannschaften: Das Otto-Hahn-Gymnasium aus Ludwigsburg (3.), das Gymnasium München-Nord und die Oberschule an der Ronzelenstraße aus Bremen.

Die drei ersten bei den Mädchen: Karl-Rehbein-Schule aus Hanau (3.), die Oberschule an der Ronzelenstraße und die Wilma-Rudolph-Oberschule aus Berlin.

Die Siegerehrung wurde wieder von der Rekordnationalspielerin Natascha Keller durchgeführt und nach der gelungenen Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle, bei der vor allem ein körperbehinderter Breackdancer und fliegende Basketballer die vielen tausend jugendlichen Zuschauer zu Beifallsstürmen hinrissen, freuen sich schon alle auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

zum Bundesfinale von

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2020.

 

 
Kontakt
Mail sendenMichael Wallroth
Berichte
» Willkommen
» Montag - Vorrunde
» Dienstag - Zwischenrunde
» Mittwoch - Endrunde
» Auf Wiedersehen!
Foto Alben
» Team Fotos (32 Fotos)
» Fotos Montag (83 Fotos)
» Fotos Dienstag (37 Fotos)
» Fotos Mittwoch (131 Fotos)
Spielplan | Ergebnisse
» Mädchen
» Jungen
Siegerliste
» Sieger seit 1976
Archiv
» JTFO 2019
» JTFO 2018
» JTFO 2017
» JTFO 2016
» JTFO 2015
» JTFO 2014
» JTFO 2013
» JTFO 2012
» JTFO 2011
» JTFO 2010
» JTFO 2009
» JTFO 2008
» JTFO 2004 - 2007
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de